Germany.jpg
 

Der Bundeswehr-Achter, Deutschland

 

Die Teilnahme am King’s Cup 2019 ist offen für Soldatinnen und Soldaten aller Teilstreitkräfte der Bundeswehr. Die Zahl der daran interessierten Sportlerinnen und Sportler ist groß. Zum ersten Mal wird eine teilstreitkraftgemeinsame Mannschaft an einer internationalen Ruderveranstaltung teilnehmen.

Unten zu sehen Vizeadmiral Joachim Rühle mit der formellen Einladung zum Rennen um den King´s Cup und die Karte des Henley Royal Regattakurses, den die Bundeswehr zu absolvieren hat.

 
 
Germany.jpg
 

Links: Brigadier Rob Rider CBE, britischer Militärattaché Berlin
Rechts: Vizeadmiral Joachim Rühle, Stellvertreter des Generalinspekteurs der
                        Bundeswehr


Ihre Mannschaft

 

Rudern ist keine offizielle Sportart bei der Bundeswehr. Daher werden Sportlerinnen und Sportler aus anderen Bereichen gemeinsam mit Soldatinnen und Soldaten die Mannschaft bilden..

 

Klicken Sie hier, um zu sehen, wer aus Ihrem Land das Organisationskomitee für den King’s Cup unterstützt.


 

Die Mannschaft 2019

Angaben zu den Mitgliedern der Bundeswehrmannschaft 2019 und Profile werden nachgereicht.